A- A A+

HippoBrass trauert...

PF HippoBrassPortrait 2

" So legt euch denn, ihr Brüder
in Gottes Namen nieder.

Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und laß uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.“

 

Mit der siebten Strophe aus dem Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“ von Matthias Claudius, gesprochen als Gebet, hat Otto Heuer über viele Jahre die Probenabende von HippoBrass, dem Posaunenchor der Hippolit Kirchengemeinde Amelinghausen, beendet. Jetzt ist Otto am 27.08.2021 im Alter von 88 Jahren gestorben.

Beim Erntedankgottesdienst am 01.10.1947 hatte er zusammen mit Werner Meyer seinen ersten offiziellen Auftritt. Er hat dann 72 Jahre lang aktiv im Posaunenchor mitgeblasen. Zehn Jahre lang, von 1972 bis 1982, war er außerdem musikalischer Leiter und von 1983 bis 1999 Obmann von HippoBrass. Am 19.08.2020 hat Otto seinen Abschied vom aktiven Dienst im Posaunenchor genommen.

 

Otto hat das verkörpert, was ich am Posaunenchor so schätze: er war offen, ehrlich und freundlich zu jeder und jedem über alle Generation und sonstige Unterschiede hinweg. Für Otto gab es kein „vielleicht“, „eventuell“ oder „‘mal sehen“. Er hat immer klar geantwortet und stand zu seinem Wort.

In der Musik war er offen für Neues. Wenn das eine oder andere Stück nicht auf Anhieb klappen wollte, dann wurde zu Hause solange daran gearbeitet, bis es saß.

Auch neben der Musik hatten wir viel Spaß zusammen, sei es auf den gemeinsamen Ausflügen von HippoBrass oder bei einem abschließenden Getränk nach der Probe. Otto war Quell von Geschichten und Anekdoten aus Amelinghausen und der Umgebung. Häufig sind wir gemeinsam zu Einsätzen gefahren, und es kam mir so vor, als wenn er zu jedem zweiten Haus etwas zu erzählen wusste.

Jetzt müssen wir auf Otto verzichten, aber wir werden uns oft und sehr gern an ihn erinnern, das steht fest.

Tschüss, Otto!

Ulf-Steffen Porath
Obmann HippoBrass

Letzte Änderung

  • Die Seite wurde zuletzt geändert am Freitag, 22.07.2022, 10:58.